2017 wird das Jahr der Reformation in Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt.


Jüterbog im Norden, die Lutherstadt Wittenberg im Westen und Torgau, Herzberg und Finsterwalde im Süden runden das Gebiet ab, in dem sich Spuren und Interessantes zur Reformationsbewegung im 16. Jahrhundert in vielen Kirchen und Gemeinden aus 500 Jahren Geschichte finden lassen.

 

Die Fläming-Hauptstadt 2017 – Zossen -  liegt als Tor und Einstieg in die Geschichte der Reformation nur 25 km südlich von Berlin. In Zossen können Sie dazu die Barocke Dreifaltigkeitskirche am Marktplatz besichtigen und im Café Kaffee und Kuchen genießen. Von Zossen nach Jüterbog, die Stadt, in der der Dominikanermönch Johann Tetzel seine Ablassbriefe zum Kauf anbot und den Anstoß zu Luthers Thesen gab, sind es nur knapp 50 km. Also eine gute Möglichkeit im Reformationsjahr 2017 mit Familie oder Freunden einen Tagesausflug in die Reiseregion Fläming zu unternehmen und mit coolen großen amerikanischen Quads durch die beliebte Reiseregion Fläming zu touren. Im Anschluß begeben Sie sich auf die Spurensuche der Reformationsbewegung nach Jüterbog, der Stadt des Anstoßes und lernen mehr über Johann Tetzel, den Ablasshandel und das Fegefeuer kennen.

Unsere Quad Tour zum Reformationsjubiläum 2017 können Sie an Terminen buchen, an denen in Jüterbog interessante Veranstaltungen zu 500 Jahren Reformation stattfinden, insbesondere natürlich am Reformationstag in Berlin und Brandenburg, den 31.10.2017.

 

Außerdem erhalten Sie zu jeder Quadtour das Reformationsjubiläum-Servicepaket dazu:

  • Jeder Teilnehmer der gebuchten Quadtour erhält kostenlos:
    • Den Luther Pass: ein Reiseführer durch die Reformation mit vielen Informationen und Vergünstigungen
    • Bonuskarte der Stadt Jüterbog für interessante Vorträge zur Reformation 2017
    • Auf unserer Seite finden Sie viele Termine für Interessantes und Veranstaltungen zur Reformation in Jüterbog

 

 

Damit Ihre Quad Tour zur Geschichte der Reformation 2017 in Brandenburg, zwischen der Lutherstadt Wittenberg und Luthers Thesenanschlag, Jüterbog mit Johann Tetzel und den Ablasshandel, bis nach Finsterwalde einfacher für Sie wird, haben wir hier einen Auszug der interessantesten Termine zusammengestellt. Hinter den Links finden Sie weitere Informationen:

 

Veranstaltung Ort Datum
Führung auf den Spuren des Ablasshändlers Johann Tetzel Jüterbog 2017
Führung zum Kanzelstreit in Jüterbog- der Anfang der Reformation Jüterbog 2017
„Michael Kohlhaas“  und „Luther“    open-Air-Kino Marktplatz, Jüterbog

26. + 27.05.2017 20 Uhr
                                27. + 28.06.2017

20 Uhr

Nacht der offenen Kirchen in der Dreifaltigkeitskirche Zossen Zossen 04.06.2017
Mysterienspiele im Mittelalter und in Jüterbog Mönchenkloster, Jüterbog

07.06.2017

19 Uhr

Sabinchenfestspiele Treuenbrietzen 09. - 18.06.2017
Freiluftkino „Saint Jaques…Pilgern auf Französisch Frohnsdorf 29.07.2017
Freiluftkino „Glaubensfrage“ Frohnsdorf 12.08.2017
„Tetzel kommt“  Altstadtfest Jüterbog 08. + 09.09.2017
„Jüterboger Mysterienspiel“ Nikoleikirche, Jüterbog 08.09., 09.09., 16.09. + 07.10.
Sonderausstellung: Tetzel - Ablass- Fegefeuer Jüterbog 08.09. - 26.11.2017
Theaterstück „ Im Banne des Teufels“ Kulturscheune, Rangsdorf Oktober 2017
Geführte Tour : Maria in den evangelischen Kirchen des Flämings Schlalach Ziesar 07.10.2017
„Michael Kohlhaas“ mit Theater ‚89 Freiluft-Theaterspektakel in der Altstadt Jüterbog 30. + 31.10.2017
Reformationsfest in Wittenberg Lutherstadt Wittenberg 31.10.2017
Themenabend „ sagenhafter Dr. Luther“ Burg Ziesar 18.11.2017

 

2017 jährt sich der Thesenanschlag Martin Luthers an der Schlosskirche zu Wittenberg, das als 500-jähriges Jubiläum in Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt gefeiert wird. Der Anstoß zu Luthers Thesen gegen den Ablasshandel kam aus Jüterbog. Es heißt, das der Dominikanermönch Johann Tetzel in seinen „Tischgesprächen“ seine Ablassbriefe in Jüterbog zum Kauf anbot, weil er nicht mehr über die Grenze zur Stadt Wittenberg durfte. Da jedoch immer mehr Gemeindemitglieder aus Wittenberg über die Grenze nach Jüterbog gingen, um sich die Ablassbriefe von Tetzel zu kaufen und sich damit von ihren Sünden frei zu kaufen, verfasste Martin Luther seine berühmten 95 Thesen gegen den Ablasshandel. Damit waren Grund und Beginn der Reformation festgelegt.

Die Stadt Jüterbog im südlichen Brandenburg gilt seitdem als Ausgangspunkt der Reformation. Die Einwohner Jüterbogs reklamieren daraus den Besitz der Geldkiste von Tetzel und die Nikolaikirche als Kapelle für die Reden von Tetzel für sich. Das Reformationsjubiläum 2017 wird in Jüterbog und in der Lutherstadt Wittenberg natürlich groß gefeiert und es gibt eine Vielzahl von interessanten Veranstaltungen, die sich ausführlich mit dem großen Reformationsthema Tetzel & Luther beschäftigen. Während in Jüterbog Tetzel- Ablass und Fegefeuer im Vordergrund stehen, können Sie in der Lutherstadt Wittenberg mehr zu Luthers provokanten Thesen und den Thesenanschlag vor 500 Jahren erfahren.

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

Tel: 033702/60490

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© QUADraTOUR Mathias Tauchnitz

Anrufen

E-Mail

Anfahrt